Suche
Close this search box.

Brennpunkte

Blickwinkel

Dieses Jahr ist tatsächlich eingetreten, was zu befürchten blieb: Die Gemeinde Goldach wird das Jahr 2023 mit einem Verlust abschliessen. Der Verlust liegt immerhin unter dem budgetierten Ergebnis für das

weiterlesen »

RWSG – Seewasserwerk Rietli

Die Regionale Wasserversorgung (RWSG) ist für die Wasserversorgung der Gemeinde Goldach, zahlreicher umliegender Gemeinden sowie der Stadt St. Gallen verantwortlich. Es war schon lange bekannt, dass die Planung eines neuen

weiterlesen »

Investitionen 2024

Jeweils im Februar berichtet der Wellenbrecher über wichtige Investitionen, für die der Gemeinderat über das Investitions-Budget einen Kredit beantragt.

weiterlesen »

Lohngleichheitsanalyse

Das Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann wurde per 1. Juli 2020 revidiert und um die Pflicht einer betriebsinternen Lohngleichheitsanalyse ergänzt. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit 100 oder mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verpflichtet, alle vier Jahre

weiterlesen »

Blickwinkel

Bald neigt sich das Jahr dem Ende entgegen. Das ist immer auch eine Gelegenheit, zurückzublicken. Seit nun fast sieben Jahren darf ich die Gemeinde Goldach präsidieren. Vieles ist gelungen, Einiges

weiterlesen »

Blickwinkel

Der Fachkräftemangel beschäftigt verschiedene Bereiche und Branchen. Auch die öffentlichen Verwaltungen sind in zunehmendem Mass betroffen. Neben dem Fachkräftemangel an sich gestalten sich aber auch die Rahmenbedingungen zunehmend schwieriger: Die

weiterlesen »

Strompreise 2024

Die Strompreise erhöhen sich für Haushaltkunden in Goldach um rund 5.3 Rappen pro Kilowattstunde. Für einen durchschnittlichen Haushalt (H4) mit 4’500 KWh Stromverbrauch ergeben sich dadurch Stromkosten von rund CHF

weiterlesen »

Neuausschreibung Stelle Front Office

Ronnie Tanner wurde per 1. September als Leiter des Front Office gewählt. Leider wird er die Stelle aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten, weshalb die Stelle neu ausgeschrieben wird. Wir bedauern

weiterlesen »

Villa am See – wie geht es weiter?

Das Restaurant «Villa am See» gehört der Politischen Gemeinde Goldach. Die Familie Runge hat den Betrieb über Jahrzehnte erfolgreich geführt. Im vergangenen Jahr wurde von den bisherigen Pächtern der Wunsch

weiterlesen »

Blickwinkel

«ChatGPT» ist derzeit in aller Munde. Schülerinnen und Schüler haben den Chatbot längst als einfach zu bedienende Hausaufgabenhilfe für sich entdeckt, Studenten und Studentinnen lernen damit, manche Politikerin und mancher

weiterlesen »

Neuheiten zum Badirestaurant

Die Führung eines Gastronomiebetriebs in der Badi Goldach ist anforderungsreich. Einerseits wird es immer schwieriger, Personal zu gewinnen, welches auch kurzfristig für Einsätze zur Verfügung steht. Andererseits hängt die Wirtschaftlichkeit

weiterlesen »
Blickwinkel

Blickwinkel

Von der diesjährigen Bürgerversammlung ist mir speziell Folgendes in Erinnerung geblieben: Zahlreiche Voten, die ganz unterschiedliche Haltungen zum Ausdruck brachten. Dabei wurde jedes einzelne Votum mit Applaus verdankt. Das hat

weiterlesen »

Die Gemeinde Goldach spendet

Der Gemeinde Goldach stehen jedes Jahr CHF 10’000.00 für humanitäre Hilfe zur Verfügung. Aus aktuellem Anlass hat der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung beschlossen, den vollen Betrag über eine Spende

weiterlesen »

Die Rakete ist sicher gelandet

Die Rakete auf dem Spielplatz Kellen wurde ersetzt und erstrahlt im neuen Glanz. Das „Wahrzeichen“ mit Rutschbahn ist überregional bekannt und für die Kinder eine beliebte Attraktion.

weiterlesen »

Investitionen 2023

Jeweils im Februar berichtet der Wellenbrecher über wichtige Investitionen, für die der Gemeinderat über das Investitions-Budget einen Kredit beantragt.

weiterlesen »
Blickwinkel

Blickwinkel

Nach zwei schwierigen Jahren, welche durch die Pandemie und einen Ukraine Krieg den Menschen viel abverlangten, war die Freude über ein unbeschwertes Dorffest spürbar. Bei ausgelassener Stimmung feierten die Menschen

weiterlesen »
Blickwinkel

Blickwinkel

Bereits im letzten Wellenbrecher wurde über die Thematik beim „Künzlerpass“ informiert. Ich möchte die Ausführungen nicht wiederholen. Inhaltlich an dieser Stelle nur soviel: Einer Gemeindebehörde „noch nie erlebten Unwillen“ zu

weiterlesen »
keine weiteren Beiträge