Pfadi Seebueben

Pfeifend durch schwierige Zeiten…

…so schrieb Pfadigründer Baden-Powell im originalen Pfadfinder-gesetz von 1908. Auch wenn das Wort «Krise» zur damaligen Zeiten noch eine ganz andere Bedeutung hatte, tut man gut daran, sich diese Worte auch in der aktuellen Situa-tion zu Herzen zu nehmen. Wir alle haben ein ungewöhnliches, schwieriges Jahr hinter uns, in dem wir uns immer wieder neu orientieren mussten. So waren auch wir von der Pfadi Seebuebe gezwungen, unseren Normalbetrieb für einige Monate einzustellen und mit der Aktion «Jeden Tag eine gute Tat!» von zuhause aus Pfadi zu machen. Es war eine trostlose Zeit für alle Seebuebe, schliesslich ist das Miteinander ein elementarer Teil des Pfadilebens. Seit Juni lassen die Einschränkungen und Vorschriften nun wieder Pfadi zu. Unter den Auflagen unseres Schutzkonzepts konnten wir in den Sommerferien gar zwei Wochen Lager geniessen. Die Freude über diesen Hauch von Normalität war beim Leitungsteam und bei den Teilnehmenden riesig, und wir haben die gemeinsame Zeit wahrlich geniessen können. In den Lagern, aber auch an den Aktivitäten seit den Sommerferien, brachte uns die immense Bedeutung der Pfadi wieder einmal zum Staunen.

Wir freuen uns auf den Moment, wenn Zusammensein wieder ohne Einschränkungen möglich sein wird.

Wie gut es tat, wieder jede Woche gemeinsam drei Stunden Abenteuer zu erleben, Rätsel zu lösen, am Lagerfeuer zu singen, zu lachen und einfach miteinander Freude zu suchen und zu teilen. Aktuell führen wir trotz der wieder steigenden Infektionszahlen weiterhin Aktivitäten in Kleingruppen durch und hoffen, dass dies noch möglichst lange geht. Denn in schwierigen Zeiten lässt es sich in der Pfadi, wenn auch mit Abstand und Maske, am besten lachen. Das Virus lässt sich nicht vergessen und soll auch nicht vergessen werden, doch wir sollten alle einen Weg finden, um weiterhin Glück zu suchen und Gemeinschaft zu finden. Am Samstagnachmittag zählen bei uns das Draussen und das Aktivsein, das Abtauchen in die Abenteuerwelt von Piraten, Schatzsuchern oder Astronauten, in der das Virus zur Nebensache wird. Wir freuen uns auf den Moment, wenn Zusammensein wieder ohne Einschränkungen möglich sein wird und laden euch dann alle herzlich ein, einmal in unsere Gemeinschaft reinzuschnuppern. Bis dahin; bleibt gesund, lächelt und pfeift euch durch diese schwierige Zeit!

Robin Eichmann v/o Jerry
Ressort Öffentlicher Auftritt, Pfadi Seebuebe Goldach
jerry@seebuebe.ch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen...

Du bist gerade offline.