Baustelle

Sanierung der Fahrbahnübergänge bei den Viadukten über Goldach und Bergbach

Das Bundesamt für Strassen ASTRA setzt die Fahrbahnübergänge der Viadukte Goldach und Bergbach der A1 instand. Die Arbeiten dauern von Juli bis September 2022. Es kommt zum Abbau von Fahrspuren in der Nacht und an Wochenenden.

Die Übergangskonstruktionen bei Autobahnbrücken (Fahrbahnübergänge) zum Ausgleich der Temperaturschwankungen sind grossen Beanspruchungen ausgesetzt. Die Übergänge müssen deshalb periodisch erneuert werden, um die Verkehrssicherheit gewährleisten und Folgeschäden an der Tragkonstruktion vermeiden zu können. Auf der Autobahn A1 werden im Abschnitt zwischen Neudorf und Rheineck die Fahrbahnübergänge der Viadukte über die Goldach und den Bergbach erneuert.

Die Bauarbeiten am Goldachviadukt nahe der Verzweigung Meggenhus erfolgen ab 7. Juli 2022 und dauern voraussichtlich bis Ende Juli. Am Bergbachviadukt nahe dem Anschluss Neudorf wird ab 11. August 2022 mit den Sanierungsarbeiten begonnen. Diese dauern mit einbezogener Reserve bis Anfang September.

Während der Bauzeit wird das Tempo im Baustellenbereich auf 80 km/h reduziert. Zu Spurabbauten kommt es ausschliesslich zu Nachtzeiten (ab 19.00 Uhr bis spätestens 07.00 Uhr) und an Wochenenden.

Das ASTRA sowie die beteiligten Unternehmen sind bemüht, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Kontakt/Rückfragen:
Bundesamt für Strassen ASTRA, Infrastrukturfiliale Winterthur, 058 480 47 11, kommunikation.winterthur@astra.admin.ch

Herausgeber:
Bundesamt für Strassen ASTRA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen...

Du bist gerade offline.