Suche
Close this search box.
Sanierung Dorfbach

Wasserbauprojekt Dorfbach Goldach

Am Abstimmungssonntag vom 9. Juni befindet das Goldacher Stimmvolk über den Baukredit für das Wasserbauprojekt Dorfbach Goldach. Zu Lasten des allgemeinen Gemeindehaushalts gehen Kosten von netto CHF 2'899'719.

Der Dorfbach weist gemäss Zustandsunter­suchungen im Bereich der Hauptstrasse er­hebliche Defizite im Bezug auf den Hoch­wasserschutz auf. Der bestehende Durchlass vom Dorfplatz bis zur Schulstrasse vermag die Dimensionierungswasser­menge nicht abzuleiten. Zur Behebung der Hochwassergefährdung und dem damit verbundenen Schadenpotenzial ist der Durchlass neu zu erstellen und die Kapazität zu vergrössern.

Im Rahmen einer Studie wurden die Varian­ten Sanierung und Neubau für den Durch­lass bezüglich Machbarkeit, Abflusskapazi­tät und Baukosten detailliert untersucht. Aufgrund des Variantenstudiums entschied der Gemeinderat zusammen mit den kanto­nalen Stellen, den Durchlass durch einen Neubau zu ersetzen, da die Vorteile über­wiegen.

Des Weiteren zeigt das Bachsanierungs­pro­jekt aus dem Jahr 2009 auf, dass im Bereich Käserei (inkl. Durchlass Neumühlestrasse) Handlungsbedarf besteht. Für die notwen­digen baulichen Massnahmen wur­de ein Wasserbauprojekt ausgear­beitet. Die Reali­sierung erfolgt in Etappen, weshalb das Pro­jekt in folgende zwei eigen­ständige Ab­schnitte unterteilt ist:

  • Käserei bis Dorfplatz
  • Dorfplatz bis Schulstrasse

Das Wasserbauprojekt muss mit dem Stras­senbauprojekt der Hauptstrasse koordiniert werden. Die Neugestaltung der Hauptstrasse ist allerdings Teil des Gesamtprojekts Zentrumsentwicklung. Dafür hat die Bürger­schaft den entsprechenden Baukredit im Rahmen des Gesamtkredits an der Urnen­abstimmung vom 26. November 2017 er­teilt. Für die Sanierung und Neugestaltung der Hauptstrasse sind rund 3.1 Mio. Franken reserviert.

Die Kosten präsentieren sich wie folgt:

Abschnitt Käserei bis Dorfplatz
Wasserbau                          2’810’000
Kanalisation                        170’000
Total                                   2’980’000
Kostenträger
Bund30 %889’525
Kanton19 %559’085
Gemeinde46 %1’389’320
SBB5 %142’070
Total                                  100 %2’980’000
Abschnitt Dorfplatz bis Schulstrasse
Wasserbau                         5’410’000
Total                                  5’410’000
Kostenträger
Bund27 %1’450’925
Kanton28 %1’513’943
Gemeinde31 %1’680’399
SBB14 %764’733
Total                                  100 %5’410’000
Gesamtkosten
Käserei-Dorfplatz2’980’000
Dorfplatz-Schulstrasse5’410’000
Total8’390’000
Beiträge Dritter5’320’281
Gemeindeanteil3’069’719

Die Subventionen von Bund und Kanton an das Wasserbauprojekt beruhen auf proviso­rischen Zusagen im Rahmen der Prüfung der Vorprojekte. Da es sich bei der Kanalisation um einen öffentlichen Kanal handelt, gehen die Kos­ten von CHF 170’000 gemäss Bestimmun­gen des Abwasserreglements von Gesetzes wegen zu Lasten der Gemeinde. Die Finan­zierung erfolgt über die Gewässerschutz­reserve. Zu Lasten des allgemeinen Gemeindehaus­halts verbleiben Kosten von CHF 2’899’719, die während 60 Jahren abzuschreiben sind, womit sich eine jährliche Belastung (exkl. Zinskosten) von CHF 48’329 ergibt.

Ziel des Wasserbauprojekts ist es, den erfor­derlichen Hochwasserschutz im Dorfkern bis zum Bodensee zu gewährleisten. Das Aus­bauprojekt soll einen zeitgemässen und effi­zienten Hochwasserschutz gewähr­leis­ten. Durch eine Profilerweiterung, der flacheren Böschungsgestaltung und der Verbeiterung des Durchlasses Neumühlestrasse sowie des Neubaus des Durchlasses kann der erfor­derliche Hochwasserschutz auf der ganzen Ausbaulänge gewährleistet werden. Durch die naturnahe Ausgestaltung der ge­wählten Profile erhält das Gerinne mehr Freiraum und das Gewässer wird erlebbarer. Die geplanten Sichtfenster ermöglichen Ein­blicke zum Dorfbach. Aus ökologischer Sicht werden mit der ge­trof­fenen Profilwahl die Lebensräume und Wan­derwege für Fische und Kleintiere auf­gewertet. Auch die einseitige Ufergestal­tung mit einhei­mischen Gehölzen und Wie­sen sind ein Mehr­wert für den Lebensraum Dorfbach Goldach.

Urnenabstimmung

Der Gemeinderat stellt den Goldacher Stimmbürgerinnen und Stimmbürger anlässlich der Urnenabstimmung vom 9. Juni folgende Abstimmungsfrage mit dem Antrag auf Zustimmung:

Stimmen Sie dem Baukredit über CHF 8’390’000
für das Wasserbauprojekt Dorfbach zu?

Das ganze Gutachten zur Abstimmung finden Sie unter folgendem Link:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert