Suche
Close this search box.
Spitex

Die Spitex macht sich sichtbar

Am 2. September findet der diesjährige nationale Spitex-Tag statt. Ziel des Tags ist für die Spitex, sich als attraktive Arbeitgeberin sichtbar zu machen.

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist und bleibt herausfordernd – auch für die Spitex. Darum ist der Fachkräftebedarf in diesem Jahr das Thema des nationalen Spitex-Tags. An diesem Tag zeigt die Dienstleiterin, wie anspruchsvoll, vielseitig und abwechslungsreich eine Tätigkeit in der ambulanten Pflege und Betreuung ist.

Sich sichtbar machen
Am nationalen Spitex-Tag macht die Spitex nicht nur sich selbst als Arbeitgeberin, sondern auch ihre Mitarbeitenden sichtbar: Neben der Kommunikation rund um den Spitex-Tag, werden auch die Mitarbeitenden mit Reflektorbändern ausgerüstet, die dazu dienen, sie sichtbar zu machen und durch die erhöhte Visibilität im Strassenverkehr zu schützen.

Spitex ist wichtige Arbeitgeberin in den Kantonen St. Gallen und beider Appenzell
Die Spitex ist eine unerlässliche Dienstleisterin in der ambulanten Gesundheitsversorgung, die schweizweit über 59’000 Mitarbeitende in vielen verschiedenen Berufen beschäftigt. In den Kantonen SG, AR und AI arbeiten knapp 4’000 Personen für die Spitex. Sie pflegen und betreuen dabei rund 25’000 Klientinnen und Klienten.

Komplexität nimmt zu
Die Spitex-Leistungen werden immer komplexer und der Bedarf nimmt jährlich zu. Entsprechend wird auch immer mehr gut ausgebildetes Personal gebraucht. Der Aufgabenbereich der Spitex umfasst das ganze Spektrum der Pflege und Unterstützung. Dies beginnt bei der Grundpflege, geht über komplexe Pflegeleistungen bis hin zu Spezialgebieten wie Wundversorgung, psychiatrische Betreuung oder Begleitung und Pflege in palliativen Situationen.

Aufmerksam und selbständig
Damit auch in Zukunft genügend Fachkräfte zur Verfügung stehen, bildet die Spitex Fachpersonen auf allen Stufen aus und weiter, von Mitarbeitenden im Bereich Hauswirtschaft bis zur Pflegeexpertin, Pflegeexperte. Wer bei der Spitex arbeitet, kann auf einen abwechslungsreichen und sinnstiftenden Arbeitsalltag und attraktive Arbeitsbedingungen zählen. Die Arbeit bei der Spitex verlangt einen hohen Selbständigkeitsgrad. Mitarbeitende der Spitex arbeiten autonom, dennoch befindet sich ein Team im Hintergrund. Die Arbeit bei den Kunden zu Hause verlangt ein grosses Mass an Professionalität und Aufmerksamkeit, da jede Situation anders ist. «Das Schönste an meinem Beruf ist, dass ich hinter jeder Haustüre in ein anderes Leben einsehe» sagt Ricarda Meyer, die bei der Spitex als Pflegefachfrau arbeitet.

Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder wir etwas anderes für Sie tun können, sind wir für Sie am Samstag, 2. September von 11 Uhr bis 13 Uhr beim Coop Vorplatz in Goldach da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert