Suche
Close this search box.
Atemberaubende Aussicht beim geplanten Wanderweg

Neuer attraktiver Wanderweg in Planung

Die Gemeinde Goldach hat in den vergangenen Jahren viel in Infrastrukturprojekte investiert, welche die verkehrliche Situation verbessern oder ganz grundsätzlich baulichen Entwicklungen dienen. Dieser Schwerpunkt war in den vergangenen Jahren angezeigt. Goldach soll sich aber auch als attraktiver Wohn- und Lebensraum etablieren. Vor diesem Hintergrund gewinnen Projekte mit dem Fokus auf «Natur und Naherholung» an Bedeutung.

Die Hängebrücke im Rantelwald konnte vor einigen Wochen eingeweiht werden, die Planungen rund um den Goldachpark laufen auf Hochtouren, ebenso wird die Möglichkeit zur Realisierung eines Velostegs am Autobahnviadukt vertieft geprüft. Zudem soll ein attraktiver Wanderweg vom Bahnhof Goldach bis zum Schlossweiher in Untereggen umgesetzt werden.

Dieser neue Wanderweg wird eine Verbindung abseits der Untereggerstrasse vom Bahnhof Goldach nach Untereggen bzw. zum Möttelischloss schaffen. Vom Bahnhof Goldach führt – ab dem Hofladen der Familie Germann – der Sonnentalweg die Spaziergänger weiter an der Neubausiedlung am Rebberg vorbei bis zum «Schweinestall». Auf dieser Höhe wird die Untereggerstrasse überquert und der Weg führt bald in den nahen Wald und gestaltet sich auf seiner Fortsetzung bis zum Möttelischloss als wunderbarer Fussweg mit teilweise fantastischer Sicht auf den See.

Die Gemeinde Goldach und die Gemeinde Untereggen wollen diesen Weg gemeinsam realisieren. Die Mitwirkung zum geplanten Weg hat in Koordination mit der Gemeinde Untereggen bereits gestartet und dauert bis am 11. Juli. Von den rund CHF 90’000 Kosten für die Realisierung werden ca. 65 % von Bund und Kanton getragen, für Goldach verbleibt – nach Abzug der Kostenbeteiligung der Gemeinde Untereggen – ein Betrag von nur noch rund CHF 20’000.

Wir freuen uns über dieses Vorhaben, welches Goldach noch ein wenig attraktiver werden lässt.

Nach einem kurzen Stück durch den Wald eröffnet sich die Sicht auf den Schlossweiher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert