Suche
Close this search box.
664f16f16a1ea
Neues Graffiti auf dem Oberstufenareal

Unser Kunstprojekt nimmt immer mehr Form an

In der Offenen Jugendarbeit Goldach (OJAG) ist nicht nur Kreativität, sondern auch das stetige Weiterbilden der Jugendarbeitenden gefragt.

Fortsetzung Kunstprojekt «Neugestaltung der Graffitiwände»
Die Kunstform des Sprayens ist aus der Jugendkultur nicht mehr wegzudenken und so wurde in den Frühlingsferien fleissig am Graffiti-Grossprojekt auf dem Oberstufenareal weitergearbeitet. Dieses nimmt nun immer mehr Form an und begeistert Jung und Alt.

Ein Spaziergang am blauen Sportplatz vorbei, in Richtung Wartegghalle, lohnt sich. Die bunte 30 Meter lange Wand hat schon während dem Gestaltungsprozess zu staunenden Gesichtern geführt. Die vielen Komplimente und die positiven Rückmeldungen zeigen, dass sich die investierte Zeit definitiv lohnt.

Ziel ist es, dass auch die restlichen Wände noch dieses Jahr einen «neuen Anstrich» mit zeitgemässen Bildern bekommen.

Weiterbildung im Bereich «Social Media»
Das Thema «Social Media» beschäftigt unsere Zielgruppe immer mehr und so sehen wir es als unsere Pflicht, die Zielgruppe sowohl für die Chancen, aber auch für die Gefahren zu sensibilisieren. So führten wir bereits erfolgreich einen Präventionsworkshop zum Thema «Social Media» durch.

Um die Heranwachsenden in dieser Thematik auch in Zukunft bestmöglich zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern, hat sich Jugendarbeiter Brendan Gerber dazu entschieden, die Seminartage «Medienerziehung» an der OST St. Gallen zu besuchen. Die OJAG freut sich über spannende neue Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert