Suche
Close this search box.
Schülerinnen und Schüler beim gemeinsamen SIngen.

Adventszauber in der Schule

Der Dezember ist immer eine besondere Zeit im Jahr und auch in den Schulen und Kindergärten ist dies spürbar. Die Kinder dekorieren ihre Klassenzimmer, es werden gemeinsame Aktivitäten durchgeführt, einander eine Freude bereitet und unterschiedliche Rituale gelebt. Es gibt viele Möglichkeiten die Adventszeit zu gestalten und die Lehrpersonen haben dafür einiges geplant.

Im Schulhaus Bachfeld steht das Weihnachtssingen im Mittelpunkt, wofür die Kinder bereits kurz nach den Herbstferien mit dem Einstudieren der ersten Lieder begonnen haben. Auch in anderen Schulhäusern treffen sich die Klassen, um zusammen Lieder zu singen und sich als Gemeinschaft zu erleben. Da dies teilweise draussen geschieht, wird man an dem einen oder anderen Morgen weihnachtliche Lieder durch Goldach klingen hören.

Zudem ist der Samichlaus anfangs Dezember unterwegs und besucht einige Klassen. Die Kindergartenkinder üben dafür Lieder und Gedichte, die sie ihm vortragen können, und hoffen, dass sie etwas Feines aus seinem Sack bekommen.

Der Advent kann auch etwas moderner gestaltet werden. Im Schulhaus Rosenacker können sich die Klassen in einem digitalen Adventskalender gegenseitig Überraschungen zukommen lassen und so die Zeit bis Weihnachten etwas verkürzen.

Daneben wird fleissig gebastelt, damit die Schulhäuser und Kindergärten weihnachtlich dekoriert werden können. Gemeinsam entstehen winterliche Tannenwälder, Landschaften mit Schneemännern oder funkelnde Sternenhimmel. Im Gestalten, dem Werken oder bei klassenübergreifenden Bastelstunden stellen die Kinder unterschiedliche Dekorationen her, üben sich in ihren Fingerfertigkeiten und lernen sich nebenbei besser kennen und gegenseitig helfen. Und wenn zum Schluss das eigene Stück zu einer grossen, zauberhaften Adventslandschaft beiträgt, sind hoffentlich alle Kinder stolz, ein Teil der Gemeinschaft zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert