Suche
Close this search box.
Andreas Weh

Rückschau und Ausblick

Liebe Goldacherinnen und Goldacher Gerne nehme ich die Möglichkeit wahr, Ihnen eine Rückschau auf die ersten vier Monate und einen Ausblick auf meine Amtszeit als Schulpräsident zu geben.

Rückblick
Positive Begegnungen
In den ersten Monaten durfte ich zahlreiche positive Begegnungen mit engagierten und motivierten Lehrpersonen, weiteren Mitarbeitenden sowie Kommissionsmitgliedern erleben. Der Einsatz und das Engagement für die Bildung zugunsten der Schule Goldach und der Schülerinnen und Schüler ist spürbar und beeindruckend.

Einblick in spannende Unterrichtsinhalte und Projekte
Die Vielfalt der Unterrichtsinhalte und die kreativen Projekte, die an unseren Schulen durchgeführt werden, haben mich fasziniert. So durfte ich zum Beispiel das Musiklager in Ladir besuchen und am Abschlusskonzert teilnehmen. Die wahrnehmbare Freude und Begeisterung der Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu musizieren, prägen ihre Entwicklung nachhaltig und positiv.

Dank
Die Hilfsbereitschaft der Mitarbeitenden und Kommissionsmitglieder in der Schule und der Verwaltung sowie weiteren Organisationen in der Gemeinde Goldach ist grossartig. Dank dieser kann ich mich zügig in die Themen einarbeiten und den nötigen Überblick gewinnen. Die herzliche Aufnahme und die offene Zusammenarbeit haben mir einen guten Start in meine Amtszeit ermöglicht. Gemeinsam haben wir bereits einige wichtige Entscheidungen getroffen und erfolgreich umgesetzt.

Ausblick
Ziele
In den kommenden Wochen steht die Klärung der Ziele für die nächsten Jahre im Fokus. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Schulzentren und den weiteren schulnahen Organisationsbetrieben. Gemeinsam wollen wir die besten Wege finden, um die Qualität der Bildung zu garantieren und zu entwickeln.

Projekte
Die Entwicklung inspirierender Angebote für den Kindergarten, die Primarschule, die Oberstufe und die Musikschule sowie für Familien und Kinder im Vorschulalter treiben wir voran. Wir wollen innovative Ansätze fördern, die die Lernfreude und -motivation unserer Schülerinnen und Schüler stärken. Damit schaffen wir ideale Bedingungen, dass der Schuleintritt gelingt, die Schullaufbahn Entwicklung ermöglicht und der Übertritt in die Berufsbildung oder in weiterführende Schulen erfolgreich ist.

Digitale Transformation
Die Umsetzung der neuen Schuladministrationssoftware PUPIL erfolgt im Jahr 2024 auf allen Schulstufen. Bereits heute findet die Kommunikation zwischen Eltern und Lehrpersonen über die App statt. Auch im Unterricht suchen wir nach Möglichkeiten, wie digitale Medien den Lernprozess sinnvoll unterstützen können.

Ich danke allen für die grosszügige Unterstützung. Gemeinsam werden wir die gesteckten Ziele erreichen und die Schule Goldach weiter voranbringen. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert