Suche
Close this search box.
Andreas Weh

Gemeinsam für eine vielversprechende Zukunft: Start ins neue Schuljahr an der Schule Goldach

Liebe Eltern, geschätzte Goldacherinnen und Goldacher

Der Beginn eines Schuljahrs ist der Anfang einer spannenden Phase der Entfaltung und Entwicklung für die Schülerinnen und Schüler der Schule Goldach. Gemeinsam mit Ihnen als Eltern, den Lehrpersonen, weiteren Mitarbeitenden der Schule und den Behörden haben wir dasselbe Ziel vor Augen: Ihr Kind bei der Entwicklung seiner eigenen Persönlichkeit zu unterstützen und zu begleiten.

Wir legen grossen Wert darauf, den Lernenden den Raum und die Zeit zu gewähren, die sie benötigen, um sich individuell zu entwickeln. Geduld steht dabei im Zentrum, denn wir sind uns bewusst, dass Lernen Zeit benötigt. Die Einzigartigkeit jedes Kinds schätzen wir, und wir sind bestrebt den vielfältigen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer sowie die übrigen Mitarbeitenden setzen sich nicht nur engagiert dafür ein, den Lehrplan zu vermitteln, sondern auch dafür, jedes Kind auf persönlicher Ebene zu fördern. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass jede Schülerin und jeder Schüler das Potenzial hat, in den eigenen Eignungen und Neigungen zu brillieren. Klar definierte und verständliche Strukturen sind dabei unerlässlich und helfen uns, Sicherheit und Orientierung zu gewährleisten. Wir halten uns an die Rahmenbedingungen und setzen diese durch.

Der Schulbeginn markiert nicht nur für die Schülerinnen und Schüler einen neuen Start, sondern auch für Sie als Eltern. Dies Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns dabei ein grosses Anliegen. Bitte lesen Sie Informationen, die wir Ihnen abgeben und fragen Sie bei Unklarheiten nach. Zudem freuen wir uns, wenn wir Sie bei Schulanlässen begrüssen dürfen.

Wir versichern Ihnen, dass wir Ihre Kinder mit Freude empfangen, um sie auf ihrem Bildungsweg zu begleiten und zu fördern.

Sollten Sie Fragen, Anliegen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht, sich an die Klassenlehrperson Ihres Kindes zu wenden.

Falls Sie noch etwas Zeit haben, dann empfehle ich Ihnen folgenden kurzen Beitrag zu hören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert