Suche
Close this search box.
Buchtipp

Buchtipp der Gemeindebibliothek

«Garten der Engel»

Ein bewegender Roman mit einer mitreissenden Geschichte von Widerstand, Liebe und Zivilcourage.

Kurzer Inhaltsbeschrieb

Die Geschichte spielt vor der einzigartigen Kulisse Venedigs zur Zeit der Besetzung durch deutsche Truppen im September 1943. Bis dahin wurden die Juden in der Stadt zwar durch italienische Faschisten verfolgt, aber nur wenige wurden inhaftiert. Von dem Moment an, als die Nazis die Macht übernahmen, wurden die Repressalien jedoch deutlicher spürbar.

Viele Jahre später, als der fünfzehnjährige Nico Uccello seinen Grossvater Paolo im Krankenhaus besucht, vertraut ihm der todkranke Mann ein Manuskript an, das Nicos Leben und seinen Blick auf den geliebten «Nonno» radikal verändert.

Im Herbst 1943 ist Venedig von deutschen Truppen besetzt. Der junge Paolo Uccello kämpft nach dem Tod seiner Eltern um den Erhalt des Familienunternehmens, einer traditionsreichen Seidenweberei. Nur widerwillig bietet er im heruntergekommenen Palazzo der Familie, dem jüdischen Geschwisterpaar Mika und Giovanni Unterschlupf. Dies nur weil der Gemeindepfarrer es verlangt und er nicht in Schwierigkeiten kommen möchte. Beide gehören dem italienischen Widerstand an und sind auf der Flucht vor den Nazischergen. Bald aber droht die Deportation der gesamten jüdischen Gemeinde Venedigs und Paolo muss eine Entscheidung treffen. Wird er den Mut aufbringen, das Richtige zu tun? Könnten wir es?

Die Geschichte springt mit Paolo über drei Generationen und lässt viele Fragen offen. Besonders spannend ist der Perspektivwechsel zwischen den Ansichten als junger und alter Mann auf dem Sterbebett. Wohlwissend, dass dieses Manuskript Paolos ganzes Leben und die Geschichte der Uccellos in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt und Nico das zuerst verstehen muss.

Mir hat das Buch gefallen weil…

…es kein gewöhnlicher Kriegsroman ist. Beim Lesen wird man durch die Kraft des Widerstands inspiriert und es entsteht eine wunderschöne, einfühlsame Geschichte, mit einer unglaublichen Wendung am Ende. «Garten der Engel» ist eine hervorragende Schilderung der Zeit und über die einmalige Stadt am Wasser.

Sehr schön geschrieben, gibt Mut Neues zu wagen und auch Vieles zu verstehen, verzeihen zu können und Entscheide von geliebten Personen zu akzeptieren und diese neu kennenzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert