Suche
Close this search box.
Andreas Weh

Kleine versus grosse Klassen

Die Diskussion über die optimale Klassengrösse an Schulen wirft entscheidende Fragen zur Rolle der Lehrpersonen und dem Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler auf.

In grossen Klassen steht die Lehrperson vor der Herausforderung, eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern effektiv zu unterstützen. Individuelle Bedürfnisse könnten dabei leicht übersehen werden. Die Rücksichtnahme auf unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten und -stile gestaltet sich schwierig. Bei grossen Klassen kann deshalb davon ausgegangen werden, dass mehr unterstützende Massnahmen mit vielen Absprachen erforderlich sind, um sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler angemessen gefördert werden. Eine Schule mit grossen Klassen benötigt weniger Schulzimmer und weniger Lehrpersonen, jedoch sind für die zusätzlichen Fördermassnahmen weitere finanzielle Ressourcen gefragt.

Kleinere Klassen ermöglichen es den Lehrpersonen, ihre pädagogischen und fachdidaktischen Kompetenzen gezielter einzusetzen. Durch eine geringere Schüleranzahl können individuelle Bedürfnisse besser erkannt werden. Die Lehrperson hat für die einzelnen Schülerinnen und Schüler mehr Zeit. Jedoch entstehen für die Schule bei kleineren Klassen zusätzliche Ausgaben, da mehr Klassenräume und Lehrpersonen erforderlich sind. Zudem könnte in grösseren Klassen die soziale Interaktion und das Lernen in Gruppen unterschiedlicher gefördert werden, während dies in kleineren Klassen möglicherweise weniger geschieht.

Unsere Aufgabe ist es, die optimalen Klassengrössen in unseren Schulkreisen Zentrum, Feld und Oberstufe zu finden. Es ist eine komplexe Angelegenheit und hängt wie oben erwähnt von verschiedenen Faktoren ab. Wir sind bestrebt mit vorsichtigem Abwägen der Vor- und Nachteile den richtigen Schlüssel zu einer effektiven Bildungsumgebung zu finden, um die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert