Suche
Close this search box.
Silvester

Silvester in Goldach

Jedes Jahr am frühen Morgen des 31. Dezembers hören wir sie: die lärmenden, bimmelnden, trommelnden, singenden und pfeifenden Kinder und Jugendlichen, welche uns vor der anstrengenden Neujahrsnacht nur wenig Schlaf gönnen.

Warm angezogen und bereit mit allerlei Instrumenten tief schlafende Goldacherinnen und Goldacher aus dem Bett zu holen, ziehen sie durch die Strassen um Böse Geister und Dämonen zu vertreiben. Dieses seit dem Mittelalter bestehende Ritual hält bis in die Gegenwart an. Heute werden allerdings mancherorts Pressluft-Hörner und andere elektronische Hilfsmittel missbraucht, um Lärm zu verursachen. Da sind Pfannendeckel und alte Töpfe doch viel schöner.

In Goldach werden die Kinder und Jugendlichen jedes Jahr mit einem Silvesterweggen verwöhnt. Organisiert wird dieser Anlass von der Jugi und dem Verkehrsverein Goldach. Der Silvesterweggen und ein warmes Getränk werden am Silvestermorgen ab 6 Uhr vor dem Werkhof Goldach offeriert. Jedes Jahr werden so zwischen 60 und 80 Kinder und Jugendliche verpflegt.

Silvesterzmorge

Die Organisatoren würden sich freuen, wenn auch vermehrt Eltern mit ihren Kindern diesem Treiben nacheifern und zusammen mit ihren Sprösslingen die alte Tradition pflegen.

Also, suchen Sie alles was Lärm macht, ziehen Sie sich und Ihre Kinder warm an und helfen Sie, das Böse von Goldach, fernzuhalten. Wir freuen uns, möglichst viele Frühaufsteher am Silvestermorgen zu begrüssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert