Suche
Close this search box.
Die E-Trottinetts können während einer Pilotphase getestet werden.

Zusammenarbeit mit TIER Mobility Suisse GmbH wird verlängert

Im Februar 2023 berichtete der Wellenbrecher über die Verlängerung des Versuchsbetrieb bis im Sommer 2023. Nach Abschluss des Versuchsbetriebs hat die TIER Mobility Suisse GmbH den Betrieb ausgewertet. Die Nutzerzahlen sprechen für sich, das Angebot wird rege genutzt und die Zusammenarbeit daher verlängert.

Statistik vom 15. September 2022 bis 15. September 2023:

 GoldachRorschachRorschacherbergTübach
Fahrten15’94329’87110’3612’170
Nutzerinnen und Nutzer2’4083’3021’628663
zurückgelegte Kilometer23’91439’83213’4692747
Maximale durchschnittliche Zeit der stillgestandenen Fahrzeuge (in Tagen)0.90.51.5

Am 5. Oktober 2023 trafen sich Vertretende der Gemeinden Goldach, Rorschach, Rorschacherberg, Tübach, Steinach, Mörschwil und Horn, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Ein kommerzielles Selbstverleihsystem wie TIER Mobility Suisse GmbH macht nur regional Sinn, wobei die Region in diesem Fall bis nach St. Gallen zu denken ist. Der grösstmögliche Nutzen ist nur dann zu erzielen, wenn die Gemeinden im gesamten Perimeter mit demselben Anbieter zusammenarbeiten.

Die Stadt St. Gallen hat die Konzession an die TIER Mobility Suisse GmbH für sich und weitere angeschlossene Gemeinden in einer öffentlichen Ausschreibung vergeben, und zwar noch bis Ende 2026. Der Gemeinderat verlängert daher die Zusammenarbeit, analog der Stadt St. Gallen, bis am 31. Dezember 2026.

Danach erfolgt eine neue Auslegeordnung. Der Gemeinderat kann sich für den allfälligen Weiterbetrieb ab 2027 eine Gesamtausschreibung beispielsweise durch die REGIO Appenzell AR-St. Gallen-Bodensee oder die AGGLO St. Gallen-Bodensee vorstellen. Dabei soll das gesamte Zuständigkeitsgebiet berücksichtigt werden. Ziel soll ein einheitlicher Anbieter für alle einbezogenen Gemeinden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert